Deutsche Lufthansa, Betriebsverlagerung Basis

Der hochwertige Innenausbau der DLH Mietflächen in The Squaire umfasst sowohl gemeinschaftlich zu nutzende Flächen wie z. B. Teeküchen, WC-Kerne und Konferenzbereiche, als auch die klassischen Bürozonen in Form einer Open Space Möblierung.

 

Die Philosophie der offenen, großzügig angeordneten Büroflächen wird nur in vereinzelten Bereichen durch Büroseparierungen oder gläserne Konferenzräume unterbrochen.


Die in Raummitte jeweils als Verkehrs- und Fluchtwegzone angeordneten Flure, betonen die axiale Längsrichtung des Grundrisses und stellen gleichzeitig die Verbindung der einzelnen Abteilungen untereinander her.
Einzel- oder Teamleitungsbüros nehmen diese Zonierung auf und fügen sich in Form eines transparenten, mobilen Trennwandsystems in das jeweilige Achsraster ein.

 

Um eine größtmögliche und dauerhafte Flexibilität zu gewährleisten, wurde vollflächig ein revisionierbares Metalldeckenpaneel-System mit akustischer Wirksamkeit gewählt.


Trennwandelemente lassen sich bei Bedarf auch nachträglich im Decken- bzw. Fassadenraster leicht versetzen.

 

Der mit Teppichboden (zum Teil Bahnware, zum Teil Teppichfliesen) vollflächig ausgelegte Bürobereich kann einer Wartung von Leitungstrassen im Doppelbodenbereich ohne aufwändige Eingriffe unterzogen werden.
Bodentanks wurden in Abstimmung mit der Mieterplanung DLH hergestellt und abteilungsspezifisch bestückt.

 

Allgemeine Kommunikationszonen wie Teeküchen oder das innovative Kreativlabor wurden mit extra angefertigten hochwertigen Schreinermöbeln im Design der DLH ausgestattet.

 


Leistungen WPV

  • Interessenvertretung des Mieters
  • Terminkontrolle
  • Kostenkontrolle
  • Qualitätskontrolle der Planung und Ausführung
  • Begleitung bis zur Übergabe / Abnahme der Mietfläche