Kastor & Pollux

Zwischen dem Hauptbahnhof Frankfurt am Main und dem Messegelände, am Rande der Innenstadt, wurde das  Forum Frankfurt in den Jahren 1994 bis 1997 errichtet.

 

Der Gebäude-Komplex, bestehend aus zwei einander zugewandten Bürohäusern Kastor und Pollux, wird in Architektur und Ausstattung höchsten Ansprüchen gerecht.

 

In dem kleineren, ca. 94 m hohen Kastor befinden sich auf 24 Geschossen ca. 38.700 m² Mietfläche.

 

In dem Turm, dem 34-geschossigen ca. 130 m hohen Pollux sind ca. 43.000 m² Mietfläche untergebracht. In dem daran angegliederten Annex sind ein Atrium sowie weitere Büroflächen, eine Kantine, Restaurantbetriebe sowie Ladenflächen und Besprechungsräume untergebracht. Das ca. 22 m hohe Atrium ist auf Sondernutzungen, z. B. für Feierlichkeiten, Ausstellungen oder ähnliche Anlässe ausgelegt.

 

Die Konzeption der Haustechnik und Klimaanlagen in Verbindung mit dem installierten Bus-System ermöglicht die zentrale Steuerung aller Gebäudeparameter. Über die Einzelraumregelung können die Mitarbeiter die jeweiligen Raumkonditionen ihren individuellen Bedürfnissen anpassen.

 

Auf dem großzügig gestalteten „Platz der Einheit“ wird mit dem Licht-Kunstwerk „Synergie“ des Schweizer Künstlers Christian Herdeg innerhalb der öffentlichen Grün- und Brunnenanlagen die Verbindung zwischen den beiden Gebäuden symbolisiert.

 


Leistungen WPV

  • Projektentwicklung
  • Beratung bei Grunderwerb und Nachbarschaftsfragen
  • Technische/wirtschaftliche Baubetreuung und Projektsteuerung bis zur schlüsselfertigen Übergabe