Messehalle 3A

Das in unmittelbarer Nähe zum Zentrum der Banken- und Handelsmetropole gelegene Messegelände wurde durch den Erwerb des ehemaligen Güterbahnhofgeländes großräumig erweitert.

 

Mit der neuen Messehalle 3 und dem dazugehörigen Freigelände entstanden hochwertige Flächen für die Aussteller. Die zweigeschossige Halle eignet sich für klassische Messeveranstaltungen ebenso wie für Sportveranstaltungen, Aktionärsversammlungen und ähnliche Großveranstaltungen.

 

Das Gebäude wird durch die markante Dachform mit dem doppelt gekrümmten Flächentragwerk als wesentliches Gestaltungsmerkmal geprägt. Die bogenförmige Dachkonstruktion besteht aus 5 geschlossenen Bögen, die jeweils aus verschweisten Stahlträgern mit je zwei Obergurten und einem Untergurt zu der wellenförmigen Dachform führen und die Überbrückung der großen Spannweite von 165 m bilden. Die Auflagerung der Dachkonstruktion auf sogenannten A-Böcken bildet mit dem Dachtragwerk ein eigenständiges Stahl-Tragwerksystem, welches mit der aussteifenden Betonkonstruktion verbunden ist.

 

Die reine Ausstellungsfläche mit ca. 40.000 m² erstreckt sich über 2 Geschosse, wobei die obere Ebene ca. 19.000 m² stützenfreie Nutzfläche mit einer Raumhöhe von bis zu 15 m bietet. In den Seitenzonen befinden sich die offen gestalteten Foyers, Verkehrsflächen, die Via-Mobile sowie Büros, Restaurants, Nebenräume und Lagerflächen.

 

Moderne haustechnische Anlagen bieten den Ausstellern höchsten Komfort und sind für weitere Nutzungen unter Berücksichtigung geringer Energieverbrauchs- und Nutzungskosten ausgelegt.

 


Leistungen WPV

  • Auslobung des Wettbewerbs
  • Beratung bei Grundstückserwerb und Zusammenstellung des Bauteams
  • Betreuung in der Planungs-/Genehmigungsphase und bei der GU-Vergabe
  • Projektmanagement der Erschließungsmaßnahmen, Umfeld und Freiflächen

 


Besonderheiten

  • 19.000 m² stützenfreie Hallenfläche mit ca. 165 m freigespannter Dachkonstruktion